Unsere Vereinsgeschichte in Kürze

Jahr Chronik
1932 

04. Juli 1932, Gründungsversammlung unter dem Vorsitz von Arnold Schmitz, Lehrer in Opladen.

 

24. August, Eintrag mit der 1. gültigen Satzung im Vereinsregister NR 107 unter dem Namen „Kleingartenverein Opladen“ in Opladen.
1933

26. November, Änderung des Vereinsnamen in „Kleingärtnerverein Opladen im Reichsbund der Kleingärtner und Kleinsiedler Deutschland e.V.“

Bezug der ersten Gärten.

1941 25. Mai, Änderung des Vereinsnamens in Kleingärtnerverein „Ruhlach“.
1950/51 Bau des Vereinshauses.
1952 12. Januar, Änderung des Vereinsnamens in Kleingärtnerverein „Ruhlach“ Opladen in der Kreisgruppe Opladen der    Kleingärtner e.V.
1964  23. März Umschreibung im Vereinsregister von VR 107 auf VR 479
1972  Die Ehrenurkunde vom Landesverband Rheinland der Kleingärtner e.V. in Anerkennung der Verdienste um die Förderung des Kleingartenwesens.
1973   Erweiterung des Vereinshauses und Bezug der Gärten 201 bis 301.
1976 Die Urkunde vom Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, unter der Schirmherrschaft des damaligen Ministers Karl Ravens, im 13. Bundeswettbewerb „Der Garten in deutschen Städten und Gemeinden“.
1985  Verlegung von Strom + Wasser in den Gärten 39 bis 174.
1989 Die Urkunde der Bezirksvertretung in Anerkennung für erfolgreiches Wirken und Bemühen um das Kleingartenwesen.
1990   Bau des Mehrzweckhauses auf dem Vorplatz
1991 22. Februar, Änderung des Vereinsnamens in Kleingärtnerverein Ruhlach e. V. Opladen.
1995  Erneuerung der Tanzfläche mit Errichtung einer Pergola auf dem Vorplatz.Verlegung von Strom in den Gärten 201 bis 301.
1997  Als Krönung seiner Vereinsgeschichte, unter dem Vorsitz des leider viel zu früh verstorbenen 1.Vorsitzenden, Helmut Rohleder, erzielten wir den 1.Platz im Leverkusener Kleingartenwettbewerb, verbunden mit diesem Preis war eine Geldspende und der Wanderpokal „Die kupferne Gießkanne“.
1998   Erneuerung des Mobiliars im Vereinssaal.
2001    Beginn der Neugestaltung des Spielplatzes mit TÜV geprüften Spielgeräten.
2002 

Umbau des Grillstandes + Einbau einer Küche im Mehrzweckhaus. Einweihung des Spielplatzes in Verbindung mit dem 70 jährigen Bestehen.

Jan 2004 Der Verein hat als 2. Leverkusener Kleingärtnerverein eine eigene Homepage, die am 01.01.2004 online geht.
2.6.2004 Flutkatastrophe in der Anlage. Dabei sind ungeheure Wassermengen von der Elsbachstraße in beide Teile der Anlage hineingeschwemmt worden.
Aug 2007 Der KGV Ruhlach feiert sein 75 jähriges Bestehen
Jan 2008   Die Ruhlachklause wird komplett renoviert und erstrahlt in neuem Glanz
Aug 2008   

Der KGV Ruhlach gewinnt den Wanderpokal der Stadt Leverkusen

2010  

Renovierung des Barraums und des Vereinssaals

Juni 2010 

Der Vorplatz vor dem Vereinsgebäude erhält eine neue Asphaltdecke

März 2012  Sanierung der Toiletten im Vereinshaus, Erneuerung der Tanzfläche und Empore im Vereinssaal
Juli 2012   Wir feiern Geburtstag! 80 Jahre KGV Ruhlach e.V. Opladen.
2017 Die EDV wird vollständig erneuert. Eine moderne Internetverbindung und ein NAS halten Einzug. Die Homepage wird von grundauf neu gestaltet.

 

Zur Geselligkeit und Mitgliederwerbung dient das jährlich stattfindende Sommerfest, wo sich die Besucher nicht nur am Bierstand und Grillstand die Zeit vertreiben können, sondern sich auch durch einen Rundgang durch die Anlage einen Eindruck unserer Anlage machen können. Die zentrale und doch ruhige, wuppernahe Lage machen unsere Anlage zu einer der begehrtesten Anlagen im Leverkusener Einzugsgebiet.

 

Ein schmuckes Vereinshaus mit Vereinsgaststätte und großem Vereinssaal ist oft Mittelpunkt von mehreren vereinsinternen und privaten Veranstaltungen.

 

Seit 1991 pflegt der Verein eine partnerische Beziehung zu einem Kleingartenverein in Schwedt an der Oder, welche durch Besuche und Gegenbesuche von Vorstandsmitgliedern geprägt ist. Im Jahre 1999 wurde eine Busreise mit einer größeren Anzahl von Mitgliedern nach Schwedt durchgeführt.

 

Von 1996 bis 1998 wurden die Wege in der Anlage saniert, die die Vereinskasse stark belasteten. Diese waren aber dringend von Nöten, da bei starken Regenfällen die Wege zum Teil nicht mehr begehbar waren.

 

Der Ehrenvorsitzende, Bruno Wiebiralski, leider 1989 verstorben, bestellte seinen Garten seit 1955.

 

Auf die längste Mitgliedschaft im Kleingärtnerverein Ruhlach konnte unser Ehrenmitglied, Johann Schäfer, zurückblicken, der seit 1948 Vereinsmitglied war. Dieser ist leider im Jahr 2007 verstorben.

 

Das Ehepaar Siefen, sind die längsten aktiven Mitglieder. Sie sind seit nunmehr 56 Jahren in unserem Verein aktiv tätig.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KGV Ruhlach e.V.