Vereinsneuigkeiten

Aktuelle Neuigkeiten vom 30.7.2021

 

- Der letzte Container wurde von der AVEA für uns gefahren. Nun wird der Vorplatz vom Vereinsheim sauber gemacht. Es ist ab sofort wieder untersagt, dort Müll abzustellen. Die Entsorgung von Sperrmüll ist ab sofort wieder Privatsache.

 

- Die Restmüllcontainer hinter dem Haus dürfen nun wieder mit Hausmüll in haushaltsüblichen Mengen befüllt werden.

 

- Voraussichtlich kann der Grünschnitt wieder ab dem 7.8. entgegengenommen werden.

 

Aktuelle Neuigkeiten vom 27.7.2021

 

- Zuerst einmal muss der Vorstand unserer lieben Susan danken, die seit über einer Woche unermüdlich die Koordination der Aufräumarbeiten übernimmt. Nun haben sie und ihr Ehemann sogar noch den wohlverdienten Urlaub nach hinten geschoben, damit sie uns weiter unterstützen kann. Ein herzliches Dankeschön!

 

- Wir haben eine großzügige Spende von J.L. und S.K. erhalten in Höhe von 500 €. Dafür ganz besonderen Dank an die Spender/innen. Wir sind auch allen anderen Spendern sehr dankbar und veröffentlichen die Beträge auf der Homepage unter Nennung der ersten Buchstaben der Vor- und Nachnamen.

 

- Nun muss man auch einmal den Abfallbetrieben herzlich danken, die uns so unglaublich gut unterstützt haben. Schaut Euch auch die umliegenden Straßen an, der Sperrmüll ist überall entsorgt. Danke, liebe Entsorger und natürlich besonders der AVEA!

 

- Für unser Vereinshaus benötigen wir einen Bautrockner. Wenn die Trockner in den Privathaushalten entfernt sind, würden wir uns über einen freuen; aber bitte erst dann, denn Privathaushalte gehen vor!

 

Aktuelle Neuigkeiten vom 24.7.2021

 

- Und wieder gilt unser Dank den Helfern vor Ort. Es haben uns die letzten Tage auch einige Sportvereine unterstützt, die mit ihren kräftigen Frauen und Männern hart angepackt haben. Danke für dierses tolle WorkOut vor Ort!

 

- Die zuerst befürchtete Entsorgungslücke reißt gottseidank nicht ab und auch heute werden wir wieder von den fleißigen Menschen der AVEA betreut. Dies wird aber in Kürze ein Ende haben, deshalb entsorgt Sperrmüll am besten heute. Wer dann zu spät kommt, muss sein Material alleine auf den Wertstoffhof bringen oder sich mit anderen zusammentun.

 

- Hier noch ein Mail-Auszug einer Mitarbeiterin der Umweltbehörde, die ich angeschrieben habe und natürlich sind die Fragen der Behörde entsprechend beantwortet worden:

Guten Morgen Herr Tews,

ich kann Ihre Sorge gut verstehen und es tut mir auch ganz schrecklich leid, was den Menschen durch das Hochwasser angetan wurde. Es ist wirklich eine Katastrophe.
Gerne möchte ich Ihnen weiter helfen und werde Sie auch begleiten. Nur muss ich auch jeden eingehenden Fall priorisieren und planen, und zur Zeit habe ich noch kein Geld bekommen, um weitere Untersuchungen zu veranlassen. Aber, machen wir den zweiten Schritt nicht vor den ersten. Sie sind ja inzwischen eigeninitiativ tätig geworden und da warten wir erstmal die Ergebnisse ab. 
Ich muss Ihnen vorsichtshalber leider jetzt schon sagen, dass sich aus Ihrer Beprobung der Kleingartenanlage Ruhlach,  möglicherweise keine eindeutige Bewertung ableiten lässt. Also nicht zu sehr enttäuscht sein, wenn sich ein diffuses Bild ergibt.
Unabhängig hiervon, bitte ich Sie mir zu meiner Information einen Lageplan, wo die Proben genommen wurden, zuzusenden. Bitte beschreiben Sie das Material mit Ihren Worten (Farbe, Geruch, Konsistenz, Fremdstoffe)  und auch auf welche Schadstoffe (Parameter)  Sie die Proben genau untersuchen lassen wollen. Dann kann ich mir schon mal Gedanken machen, wie wir weiter vorgehen. Wenn die Untersuchungsergebnisse "schlecht" ausfallen, also  hohe Schadstoffkonzentrationen ermittelt werden, werde ich Sie in jedem Fall weiter unterstützen. Dann setzte ich die Kleingartenanlage ganz nach oben auf meiner Prioritätenliste, was aber nicht heißt, dass es gleich am nächsten Tag losgeht. Ich muss erst Geld im Haushalt haben. Aber ich lasse Sie nicht im Stich.

Wenn Sie noch Fragen haben, dann schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an (...).

 

 

Aktuelle Neuigkeiten vom 23.7.2021

 

- Und wieder gilt unser Dank den Helfern, die uns so gut beim Schutt wegschaffen, Lauben entkernen, Sperrmüll entsorgen und vor allem auch moralisch unterstützen. Wir finden keine Worte für diese tolle und unglaubliche Hilfsbereitschaft!

 

- Der Großteil des Sperrmülls wurde inzwischen entsorgt, aber es gibt immer noch Parzellen, die bislang aus Urlaubsgründen nicht betreten wurden. Hier gilt es für die Mitglieder: Bitte beeilt Euch mit der Entkernung der Lauben! Heute wird es noch vereinzelt Fahrten der AVEA geben.

 

- Hinweis: Bitte entfernt alle Wertgegenstände aus den betroffenen Lauben und nehmt sie mit nach Hause. Lasst die Lauben offen, damit sie austrocknen können.

 

- Was unsere Daten angeht, hier eine gute Nachricht: Alle digitalen Vereinsdaten sind gerettet, weil hier das Konzept der dezentalen Speicherung gegriffen hat. Leider sind alle Pächterakten komplett unter Wasser gewesen und feucht. Wer sich - nach Unterzeichnung einer entsprechenden Datenschutzerklärung - um die Rettung, z.B. Trocknung, Digitalisierung widmen möchte oder jemanden kennt, der so etwas in Angriff nehmen will, wende sich an uns.

 

- Bitte achtet darauf, dass die entliehenen Schubkarren dahin zurückkommen wo sie hergekommen sind.

 

- Über den Stadtverband Leverkusen erreichte uns weiterhin eine Information des Fachbereichs Umwelt der Stadt Leverkusen, die wir hier wiedergeben:


1)    Die bereits für alle von den Überschwemmungen Betroffenen ausgesprochene Empfehlung auf den Obst- und Gemüseverzehr überschwemmter Bereiche zu verzichten, gilt natürlich auch für die überschwemmten Bereiche der Kleingartenanlagen.
2)    Bitte Handschuhe und Gummistiefel bei der Gartenarbeit tragen. (Weniger wegen Schwermetallen etc., vielmehr gegen Übertragung von Viren, Bakterien und Keimen aller Art.)
3)    Bodenuntersuchungen , vor allem bei einem einmaligen Überschwemmungsereignis, bringen keine verwertbaren Ergebnisse.  
4)    Kleingartenbereiche die häufiger überschwemmt werden, sind gesondert zu betrachten. (KGV Ruhlach) Hier macht es eher Sinn, eine Schadstoffuntersuchung des Bodens durch die untere Bodenschutzbehörde einzuplanen.

 

Aktuelle Neuigkeiten vom 22.7.2021

 

- In den letzten Tagen ging es in der Anlage richtig ab! So viele Helfende, die einfach so vorbeikommen und uns im Chaos zur Seite stehen, das ist unbeschreiblich! Liebe Helfer und Helferinnen, schon jetzt bedanken wir uns sehr herzlich bei Euch für Eure unermüdliches Ausräumen, Abtransportieren, Abreißen und Abrackern. Ihr gebt uns wahnsinnig viel Mut, die Anlage wieder herzurichten, damit sie vielleicht irgendwann im alten Glanz erstrahlen kann und vielleicht noch neue und bessere Konzepte hervorbringt. Ohne Euch würden wir immer noch in der Ursuppe schwimmen!

 

- Gestern ist die AVEA in die Entsorgung des Sperrmülls eingestiegen, nun geht es so richtig zur Sache. Heute wird stündlich ein Umleercontainer bis abends geliefert und wir können den Sperrmüll dort entsorgen, es ist also Sperrmülltag, bei dem wir wieder viele helfende Hände benötigen. Da der Sperrmüll brennen soll, bitten wir darum, keinen Bauschutt dort anzuliefern. Wie wir damit umgehen, klären wir später.

 

- Wir haben noch viele Menschen in unserer Anlage, bei denen die Laube entleert und auch entkernt werden muss. Betroffen sind ältere Menschen, die diese Arbeiten körperlich nicht mehr schaffen. Sämtliches Sperrholz wurde weich und muss zügig raugerissen werden. Susan (01749194447) koordiniert hier die Hilfe.

 

- Schlechte Nachrichten ereilen uns von den Elektrikern, die gestern verzweifelt den Hauptanschlusskasten ausgekärchert haben. Alle Sicherungen müssen ausgewechselt werden. Diese sind natürlich Mangelware im Moment. Wir haben noch sehr hohe Fehlerströme in Richtung des Hauptstromverteilers, die es erst einmal zu beseitigen gilt. Dazwischen gibt es aber auch eine gute Meldung: Unsere Solaranlage hat keinen Schaden genommen. Wenn der Hauptanschluss soweit ist, muss dann nach und nach jeder einzelne der einzelnen Stromverteilerkästen ausgekärchert und getestet werden. Danach geht es weiter in die einzelnen Gärten. Wir gehen auch davon aus, dass die Stromzähler Schaden genommen haben.

 

- Wir haben vorsichtige Schadensschätzungen an die Landesregierung gegeben. Dabei haben wir nur die reinen Schäden für den Verein gemeldet: Büro, Heizung (wurde am Jahrensanfang neu gemacht), Außenzaun (der größte Posten), die Wege, Werkstatt, Lagerräume, Grill, Gastronomie, Elektroverteilung, Mietverlust, und Grillstand. Wir kommen auf einen Schaden in Höhe von ca. 110.000 €. Dieser Betrag wird dann durch Rüdiger Scholz, unseren Landtagsbeauftragen, an die jeweiligen Fördertöpfe gemeldet.

 

Aktuelle Neuigkeiten vom 21.7.2021

 

- Gestern ist es mit großen Schritten voran gegangen und viele Elektrogeräte sowie der Metallschrott wurde vorsortiert. Wir haben jemanden, der testet die Geräte. So konnten aus dem Elektroschrott schon das ein oder andere funktionsfähige Gerät gefischt werden. Kühlschränke z.B. sind nicht immer kaputt, wenn sie nur dreckig sind :-)

 

- Wer dringend Hilfe braucht oder gar überlegt, seine Laube abzureißen, meldet sich heute wieder bei Susan, 01749194447. Dort werden zentral die Helfer losgeschickt.

 

- Große Sorgen macht uns der Wupperschlamm und das Erdreich.
Was wir über den Wupperschlamm wissen: Im feuchten Schlamm vermehren sich Bakterien und Algen extrem schnell. Kommt der Schlamm mit offenen Wunden in Verbindung, hat das Entzündungen und Vereiterungen zur Folge. Auch allergergische Reaktionen kommen vor. Gelangt der Schlamm in den Magen- Darmbereich sind nicht selten Durchfall und Erbrechen die Folge. Tragt daher immer Handschuhe beim Umgang damit, vermeidet den Kontakt mit der Haut, verhindert den Kontakt mit offenen Wunden und wascht Euch die Hände, bevor ihr etwas esst oder trinkt.


Was wir über den Wupperschlamm nicht wissen ist, inwieweit unsere Anlage durch auslaufendes Heizöl aus den Öltanks, Flüssigkeiten aus Autos und Fabriken kontaminiert wurde. Dazu schicken wir heute drei Proben an ein Analyselabor, was uns knapp 500 € kostet. Bis dahin gilt also: Lasst den Schlamm erst einmal in Eurem Garten.

 

- Hier findet sich ein aktuelle Abfallübersicht, wo was zu entsorgen ist. (link wird noch eingefügt)

 

- Mobile Toiletten werden heute geliefert. Bitte haltet sie sauber.

 

- Die Versorgung mit Leercontainern verläuft sehr schleppend, was kein Wunder ist, denn in den anliegenden Straßen türmen sich noch die Müllberge.

 

- Bitte nehmt Essensreste mit nach Hause, denn es beginnt sich eine Rattenplage auszubreiten.

 

- Helfer sind herzlich willkommen. Wir müssen den zentralen Gerätebereich und die Werkstatt ausputzen und die Geräte sortieren und reinigen sowie unser Grillhaus ausputzen und den Sperrmüll aus den Gärten abtransportieren.

 

- Die Anlage 2 wurde ja nur teilweise überschwemmt und hier können manche Gartenfreunde schon zur Normalität übergehen. Wer von den Mitgliedern bereits daran denkt, Unkraut zu zupfen und in der Sonne zu liegen, sollte sich bitte auch als Helfer melden.

 

Aktuelle Neuigkeiten vom 20.7.2021

 

- Die Elektrogeräte ("Alles was ein Stromkabel hat") sollen auf die Rasenfläche unter die Platanen am Vereinsheim gebracht werden.

 

- Bitte zerkleinert die Schränke ordentlich, damit jeder mehr in die Container einladen kann.

 

- Zwischen Anlage 1 und 2 kann der Metallschrott hingebracht werden. Das holt sich der Clasen und finanziert damit Spendencontainer.

 

- Was wir mit dem Schlamm machen, wissen wir noch nicht. Er darf auf keinen Fall in die anliegenden Bäche gebracht werden, da er bei Regenfällen dafür sorgt, dass die Anlage wieder voll läuft.

 

- Das Treibholz aus der Anlage (TREIBHOLZ, keine Holzzäune und Schrankteile!) kann zwischen Anlage 1 und 2 hinter den Grünschnitt-Container gesammelt werden.

 

- Helfer können sich bei Susan in Garten 218 (neue Anlage) melden.

 

- Ab Mittwoch werden Umleercontainer seitens der Avea geliefert. Wie es mit den Wechselzeiten aussieht ist noch unklar. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

 

- Wir werden mobile Toiletten aufstellen lassen, die wöchentlich gereinigt werden. Wann diese kommen, wissen wir noch nicht.

 

- Bitte bringt Euren Müll nicht zu den Anwohnern, auch nicht zum Burgplatz. Wir können verstehen, dass ihr das Zeug loswerden wollt, aber die Anwohner haben natürlich absolute Priorität!

 

Aktuelle Neuigkeiten vom 19.7.2021

 

- Das Wasser in der Anlage ist zurückgegangen. Jeder kann nun mit Gummistiefeln in seinen Garten rein und die Schäden begutachten. Passt bitte auf beim Öffnen der Türen können Euch Sachen entgegenfallen. Ebenso ist der Wupperschlamm extrem rutschig!

 

- Transportiert noch nichts über die Wege, solange die noch feucht sind. Es bringt nichts, in den Schubkarren verklemmt der Schlamm. Nach ein paar Tagen wir er allerdings wunderbar hart und ihr könne mühelos mit Schubkarren arbeiten.

 

Aktuelle Neuigkeiten vom 18.7.2021

 

- Wir bleiben schon mal nicht auf den Entsorgungskosten sitzen! Ab kommender Woche, frühestens dem 19.7. werden vor der Anlage Container bereitgestellt. Bitte lasst solange Euren Müll bei Euch im Garten stehen. Wenn die Container da sind könnt ihr und die Helfer den Müll dann entsorgen. Bitte stellt den Müll nicht an die Straße oder in den Eingangsbereich oder zu den Anwohnern und müllt diese nicht zusätzlich zu. Diese sind die am schlimmsten betroffenen Menschen in unserer Gegend, wir stehen dort verständlicherweise hinten an.

 

- Strom gibt es auf unbestimmte Zeit nicht bei uns. Wer Notstromaggregate bereit stehen kann, nur her damit. Vorrang haben aber auch hier erst mal die Anwohner, die viel schlimmer betroffen sind als wir in unserer Freizeitanlage.

 

 

Aktuelle Neuigkeiten vom 17.7.2021

 

- Es gibt ein neues Video von unserer Anlage mit Luftbildern von oben.

Ihr findet es hier:

https://youtu.be/2vwOr3vMRZ0

Die nicht ganz hartgesottenen von Euch sollten es bitte nicht anschauen.

 

- Der Bezirksbürgermeister war dort und hat sich mit dem Stadtverband ein Bild der Lage gemacht. Wir werden vielleicht Hilfe über Ruediger Scholz erhalten. Dies betrifft aber wohl nur das Vereinshaus sowie die Schäden am Außenzaun an der Wupper und die Wege.

 

- Die Mittagsruhe wird ab sofort ausgesetzt, damit Gartenfreunde durchackern können.

 

- Unsere Lauben sind nicht von der Versicherung abgedeckt, da keine Elementarschäden enthalten sind.

 

 

Aktuelle Neuigkeiten vom 17.7.2021

 

Eine Katastrophe hat sich ereignet und ein Teil der Anlage wurde komplett überspült. Der Verein benötigt dringende Hilfe und Geld- und Sachspenden.

 

Unser Büro-Equipment ist vollständig zerstört und es werden bis Ende August 2021 folgende Geräte benötigt (Bitte Rücksprache mit kasse@kgv-ruhlach.de halten)

 

- 1 internetfähiger PC mit mind. Office 2010 Professionel

- Fritzbox 7270 oder höher

- Fritzfon

- Brother DCP-9022 Multifunktionsdrucker oder vergleichbar

- Synology 2 Bay NAS mit jeweils 1 TB Platte

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KGV Ruhlach e.V.